Headergrafik

Serengetipark Hodenhagen

Ebenfalls ein schönes Ziel in der Lüneburger Heide ist der Serengetipark Hodenhagen. Nach einem Besuch 1996 war klar, dass man mit Kind unbedingt nochmal den Park besuchen muss. Schon alleine wegen den Tiergehegen, wo man mit dem Auto durchfahren kann und die Giraffe ins Fenster schaut lohnt es sich. Vorweg muss sich sagen das mir die Preisgestaltung "dubios" vorkam. Der Eintritt ist mit über 20 Euro pro Person schon ordentlich hoch (aktuell 2014: 28,- €). Man bekommt aber im Internet oder in jeder Tourist-Info vor Ort "Freikarten" für eine Person bei Kauf eines Vollzahler-Tickets. Da relativiert sich der Durchschnittspreis schon wieder. Wenn aber jemand spontan anreist und nachher merkt das er hätte können eine Karte sparen kommt er sich doch zurecht verar.... vor. Warum werden nicht gleich angemessene Preis pro Person verlangt anstatt solche Marketingtricks zu veranstalten.

Also, bei der Anfahrt wird man an der Kasse vor die Wahl gestellt mit dem eigenen Auto durch die Tiergehege zu fahren oder mit einem der bereitstehenden Busse. Wir haben es zweimal NICHT bereut mit dem eigenen Auto gefahren zu sein. Wie die Busfahrt ausfällt kann ich somit nicht beurteilen. Wenn man selbst fährt kann man sich seine Zeit selbst einteilen und vor Ort verweilen so lange man möchte. Der Bus fährt doch schon ziemlich schnell durch, wogegen man mit dem eigenen Auto durchaus 3-mal so lange unterwegs sein kann. Sehr schön finde ich die Freigehege "Afrika-Savanne" mit den Zebras, Giraffen, Antilopen, Nashörnern usw. Speziell die Giraffen sind neugierig und stecken bei fast jedem Auto den Kopf ins Fenster auf der Suche nach Naschereien - obwohl füttern nicht erlaubt ist. Elefanten sind in einem Gehege abgesperrt.

Was es dagegen soll diese Amurleoparden unbedingt halten zu müssen, in einem kleinen Gehege, das man im Vorbeifahren gar nicht wahr nehmen kann, verstehe ich nicht. Diese Raubtiere sind verständlicherweise nicht freilaufend. Soll man doch darauf verzichten und statt dessen lieber Tiere präsentieren die man auch gefahrlos frei laufen lassen kann.

Freigehege gibt es widerrum für Löwen und Tiger, diese sind aber meist so träge das sie nur irgendwo herumliegen.

In dem angeschlossenen Freizeitpark haben speziell kleinere Kinder ihrem Spaß. Die ganzen Attraktionen sind natürlich auch für ältere geeignet aber wenn die schon in anderen Parks "verwöhnt" wurden lassen sie sich für die kleineren Attraktionen evt. nicht mehr so leicht begeistern.

nach oben scrollen